In dem Seminar werden die Möglichkeiten interaktiver Echtzeitvisualisierung urbaner Räume ausgelotet. Den Teilnehmern wird die Möglichkeit eröffnet eine digital erzeugte Geometrie in einen virtuell erlebbaren Raum zu überführen und damit neue Möglichkeiten der Entwurfsmethodik und Architekturvermittlung gelehrt. Auf Basis eines gegebenen virtuellen Stadtraumes und mit Hilfe entsprechender Software (3D Max, Unreal Engine) werden Grundlagen des Editingtools Unreal Engine 4 vermittelt. Die Unreal Engine ermöglicht nicht nur die Visualisierung eines städtischen Raumes, sondern auch die Bewegung und Interaktion in diesem. Das Seminar vermittelt Grundtechniken, um eigene Entwurfsideen räumlich-atmosphärisch erlebbar zu machen.

Aufgrund der Komplexität und der Tiefe der zu vermittelnden Inhalte werden gute Kenntnisse im Umgang mit 3dModelling-Programmen vorausgesetzt.

-Einstieg Unreal Editor – Interface und Navigation
-Erzeugen einer einfachen Szene – Arbeiten mit Assets
-Materialien, Shader,
-Lichtführung (Echtzeit und vorberechnetes Licht)
-Grundzüge Blueprints (Programmierung in Unreal)
-Erzeugen von interaktiven Elementen
-Umgebungserzeugung mit den Terrain- und Foliage-Werkzeugen
-Datenaufbereitung für den Import in Unreal
-Daten-Import über Datasmith
-High-Res Screenshot Tool
-Arbeiten mit Sequencer – Erstellung und Export von Filmen
-Umgang Head-Mounted Display

Termine

Mo, 24.02.2020, 10-17h – Einführung
Mi, 26.02. 2020 , 10-17h
Fr, 28.02. 2020 , 10-17h (Ausweichtermin)

Mo, 02.03.2020 , 10-17h
Mi, 04.03.2020 , 10-17h
Fr, 06.03.,2020 10-17h (Ausw.)

Mo, 09.03., 10-17h (Ausw.)
Mi, 11.03., 10-17h
Fr, 13.03., 10-17h (Ausw.)

Mo, 16.03., 10-17h (Ausw.)
Mi, 18.03., 10-17h
Fr, 20.03., 10-17h (Ausw.)

Mo, 23.03., 10-17h (Ausw.)
Mi, 25.03., 10-17h

Abgabe: 08.04.2020, bis 12Uhr

Team

Matthias Nagel und Christian Alles (homebase2)

Florian Holik